Startseite Speierling Elsbeere Über uns Veranstaltungen Links Achiv Kontakt
Förderkreis Speierling

Über uns

 

Förderkreis Speierling seit 1994
Linie

 

Erst 40 Jahre nach dem Aufruf von OTTO LINCK wurde der Speierling Gegenstand gezielter Forschung und Förderung.

Besonders große Verdienste um die Baumarten Speierling und Elsbeere hat sich seit Mitte der 1970er Jahre der Göttinger Fachhochschulprofessor Dr. WEDIG KAUSCH-BLECKEN VON SCHMELING erworben. Von Fragen der Arterhaltung, der Nachzucht für den Wald sowie der Holzverwendung kommend hat er sich diesen Baumarten in all ihren Facetten wissenschaftlich und ideell mit hoher Intensität gewidmet. In der Phase der sehr aktiven Arterhaltung kam die Wahl des Speierlings zum „Baum des Jahres 1993” zur rechten Zeit. Das war wie ein Signal, sich gerade um die seltenen Gehölzarten mehr zu kümmern und diesen eine größere Aufmerksamkeit zu schenken. Die zahlreichen Berichte in den Medien sorgten für eine vorher nicht für möglich gehaltene allgemeine Beachtung des Speierlings.

Damit diese Welle der Förderung nicht ebenso rasch verebbte wie sie kam, gründeten etwa ein Dutzend Speierlingsfreunde im Jahr 1994 den Förderkreis Speierling. Inzwischen sind in diesem Förderkreis mehr als 100 Mitglieder aus zehn Ländern vereint. Sie treffen sich jährlich an wechselnden Orten zu zwei- bis dreitägigen Tagungen mit Vorträgen, Diskussionen und Exkursionen sowie zu einem anregenden Erfahrungsaustausch. Viele Berufe finden sich hier zusammen, vor allem junge Forscher nutzen die Gelegenheit zum Austausch und zu neuen Anstößen.

Die Fachzeitschrift Corminaria sorgt für einschlägige Informationen und ist zugleich die wissenschaftliche Basis des Förderkreises Speierling.

 

 

Ziele des Förderkreises Speierling
Linie

 

 

Ziele des Förderkreiess Speierling